Ein Nachtzuschlag für Alles!

Neben dem normalen Fahrschein benötigen Sie für die Benützung des Nachtnetz-Angebotes einen Nachweis für die Bezahlung des Nachtzuschlages.

Zum normalen Billett ist in der Regel ab 01.00 Uhr bei Benützung der Bahnen und Busse in der Freitag- und Samstagnacht ein Nachtzuschlag von fünf Franken zu lösen. Für die Benützung von Kursen, die auch während den übrigen Wochentagen fahrplanmässig verkehren, benötigen Sie keinen Nachtzuschlag. Zuschlagspflichtige Kurse sind im Fahrplan gekennzeichnet.

 

Mehr Leistung zum gleichen Preis

Für die Kundinnen und Kunden ist es mit dem neuen Einheits-Nachtzuschlag künftig einfacher und attraktiver, die zahlreichen Nachtangebote zu nutzen und sicher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen. 

Einen Plan des Nachtnetzes finden Sie hier.

 

So kommen Sie zu Ihrem Nachtzuschlag

  • Handy-Ticket (kein Anstehen an Billett-Automaten)
    Der Preis für den Einheits-Nachtzuschlag beträgt trotz des stark vergrösserten Geltungsbereichs weiterhin pauschal fünf Franken. Kundinnen und Kunden können auch in Zukunft den Nachtzuschlag (vor der Abfahrt) per SMS auf ihr Mobiltelefon bestellen. Der Bestellcode lautet „NZ“ an die Zielnummer 988.
  • Herkömmliches Billett
  • Der Nachtzuschlag kann an allen Billett-Automaten im gesamten Nachtnetzverbund, am Schalter oder über SBB Mobile bezogen werden.
  • Multi-Nachtzuschlag
    Für CHF 27.– (6 Zuschläge – pro Nacht einmal abstempeln) fahren Sie noch günstiger. Lösen Sie den Multi-Nachtzuschlag an den Automaten oder bei der bedienten Verkaufsstelle.